23.10.01 17:12 Uhr
 8
 

Novartis-Medikament erhält Priorität von der FDA

Der schweizer Pharma-Konzern Novartis AG beantragte am 22.08.2001 bei der U.S. Food and Drug Administration eine erweiterte Zulassung für sein Medikament Zometa. Neben der bereits genehmigten Therapie der Krebskomplikation Hyperkalzämie soll das Bisphosphonat auch die Zulassung für die Behandlung von Knochen-Metastasen in Verbindung mit Brust-, Prostata- und Lungenkrebs erhalten.

Die Gesundheitsbehörde wird das Medikament bei der Prüfung bevorzugt behandeln. Dies tut sie dann, wenn ein Medikament eine bedeutende Verbesserung gegenüber bisher erhältlichen Heilmittel darstellt.

Die Aktien fielen bisher um 0,69 Prozent und notieren aktuell bei 64,70 CHF.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Medikament
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro
Bundestag: Sozialhilfe für EU-Ausländer eingeschränkt
Einigung über Kaiser`s Tengelmann - Verbraucher sind die Verlierer



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?