23.10.01 17:09 Uhr
 19
 

Israelische Armee dringt erneut in Gazastreifen ein - US - Kritik

Trotz Rückzugsforderungen der USA dringt die israelische Armee weiter in den Gazastreifen ein. Grund dafür ist noch immer die Ermordung des israelischen Ministers Rechavam Seevi.

Während ein Sprecher des US-Außenministeriums die Besetzung scharf verurteilt, spricht der israelische Ministerpräsident Ariel Scharon von 'Recht auf Selbstverteidigung '.

Arafat wird aufgefordert, die Mörder des Ministers auszuliefern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cheatsarena
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Israel, Kritik, Armee, Gazastreifen
Quelle: www.ftdlatestnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Stern" berichtet: Sigmar Gabriel wird nicht Kanzlerkandidat
Studie: Die meisten Flüchtlinge wollen in Deutschland bleiben
Donald Trump ernennt Amtseinführungstag zum "National Day of Patriotic Devotion"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Toni Erdmann" für Oscar nominiert
"Stern" berichtet: Sigmar Gabriel wird nicht Kanzlerkandidat
Fußball: Jürgen Klopp will angeblich Joe Hart als Liverpool-Torwart


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?