23.10.01 17:07 Uhr
 669
 

Nach WTC Anschlag: Jetzt streitet man um die Versicherungssumme

Zwischen dem Pächter des World Trade Centers Larry Silverstone ( er unterschrieb erst im Juli einen Pachtvertrag über 99 Jahre ) und den Versicherern ist ein schwieriger Rechtsstreit entbrannt.

Die Versicherer sind der Meinung, daß es sich bei dem Anschlag um lediglich einen Versicherungsfall handelt.
Silverstone will aber die doppelte Versicherungssumme, da zwei Flugzeuge ins WTC flogen und es deshalb zwei Versicherungsfälle sind.

Die Forderungen differieren also um die Kleinigkeit von rund 3,5 Milliarden Dollar.
Jetzt geht der Fall an die Öffentlichkeit- die Rechtslage ist sehr kompliziert, da nicht mal eine Versicherungspolice existiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ODY
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Anschlag, Versicherung
Quelle: www.sueddeutsche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis
Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?