23.10.01 16:23 Uhr
 2.056
 

Digital TV löst Kostenlawine aus - "unannehmbar" für die Industrie

Zwischen 2006 und 2010 soll das analoge TV abgeschaltet werden. Danach folgt die digitale TV-Ära. Doch die Abschaltung des analogen Signals, stellt vor allem für die Industrie eine Kostenwelle in riesigem Ausmaß dar.

So werden alleine für Europa 300 Mio. TV Geräte erwartet, die dann verschrottet werden müssen. So kämpft jetzt die FEI (Federation of the Electronics Industry) gegen die Verschrottungs-Verordnung der EU.

Alleine die Industrie Großbritanniens müßte 6,1 Milliarden DM an Gebühren für die Entsorgung zahlen. Ein FEI Mitglied erklärte, dass dies eine 'unannehmbare' Aufgabe sei. Jetzt soll eine Schonfrist her in der Gebühren von den Kunden verlangt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: TV, Kosten, Digital, Industrie
Quelle: www.internetworld.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump beendet Untersuchung über Gesundheitsgefährdungen beim Kohleabbau
Analyse: Es gibt noch 23 Girokonten, die tatsächlich kostenlos sind
Flughafen BER nicht vor Herbst 2019 fertig



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leipzig: Integrationsmaßnahme wegen fehlender Teilnehmer eingestellt
Italien schließt Mittelmeerroute für Migranten
Kaprun: Mann versetzt deutscher Touristin einen Faustschlag und verletzt sie schwer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?