23.10.01 14:57 Uhr
 3
 

Urteil gegen Sulzer Medica aufgehoben

Sulzer Medica, ein Medizintechnik-Unternehmen, wurde verklagt, nachdem bei Patienten verseuchte Hüftgelenkimplantate und defekte Schienbeinplatten operativ entfernt werden musste. Daraufhin bot Sulzer über mehrere Jahre Entschädigungs-Zahlungen, die aus Barzahlungen und aus Aktien von Sulzer Medica bestehen.

Ein kalifornisches Gericht entschied jedoch, die aufschiebende Wirkung von Einzelklagen nicht anzuerkennen. Nun hat die Bundesrichterin Cathleen O’Malley dieses Urteil aufgehoben. Sulzer Medica zeigt sich daraufhin optimistisch, im Frühling 2002 die endgültige Zustimmung des Bundesgerichts für seinen Vergleichsvorschlag zu erhalten.

Das Unternehmen und die Vertreter der Sammelklagen wünschen eine Gleichbehandlung aller Betroffenen, d.h. eine einheitliche Zahlung an die Geschädigten. Deshalb unterstützen die Vertreter der Sammelkläger Sulzers Vergleichsvorschlag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Urteil, Medizin
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bericht: Frauen verdienen weniger als Männer, obwohl sie mehr Arbeit leisten
Eon muss 100.000 Euro Strafe wegen unerlaubter Telefonwerbung zahlen
Staat spart Milliarden bei Hartz-IV durch Sanktionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels
Schleswig-Holstein: Jamaika-Koalition denkt über Haschverkauf in Apotheken nach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?