23.10.01 14:18 Uhr
 42
 

Bund will geplante Nationalstiftung allein tragen

Minister Julian Nida-Rümelin plant bei der zukünftigen Nationalstiftung für Kunst und Kultur einen Alleingang des Bundes. Dies stößt auf arge Bedenken bei den Ländern.

Die Landeskulturminister wenden ein, dass die Aufgaben und Finanzierung der Stiftung nicht allein vom Bund getragen werden darf, da dies verfassungswidrig sei.

Nida-Rümelin will das Stiftungsvermögen aus dem Haushalt 2002 einbringen - insgesamt 25 Millionen Mark.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: prinzeßchen
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Nation, National, Bund
Quelle: www.kunstmarkt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Balearen: Neues Gesetz verbietet Todesstoß im Stierkampf
Studie: Populisten in Deutschland chancenlos und sogar Wahlhelfer für Merkel
AfD und Frauke Petry schocken mit fragwürdiger Wahlwerbung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Münchnerin will Wespennest an Balkon verbrennen: 50.000 Euro Schaden entsteht
Leben des exzentrischen Modemachers Rudolph Moshammer wird verfilmt
USA: 18-Jährige baut wegen Handy in Unfall - Dann filmt sie sterbende Schwester


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?