23.10.01 11:59 Uhr
 152
 

Hackerkrieg: Yihat enttarnt GForce Terror Hacker vor dem FBI

GForce Pakistan hatte am vergangenen Wochenende drei US-Militärseiten gehackt und die Startseite ausgetauscht. So fanden sich nach dem Angriff Vergeltungsdrohungen für den Militäreinsatz auf den Seiten.

Yihat-Mitglied 'Pullermann' hatte einen der Hauptverantwortlichen ausgemacht, der sich selbst als 'Heataz' bezeichnet. Durch eine einfache Suche im Internet konnte er den Terror-Hacker bis nach Pakistan an seinen Arbeitsplatz zurückverfolgen.

Ob das FBI diese Informationen nutzen wird, um gegen den Hacker vorzugehen, ist noch fraglich. Ein früherer Staatsanwalt des US-Justizministeriums meinte aber, ein Strafverfolgung dieses Delikts sei "eher unwahrscheinlich".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Intermedi@zone
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Terror, Hacker, FBI
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
"Safe Shorts" sollen Frauen vor einer Vergewaltigung schützen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?