23.10.01 11:39 Uhr
 87
 

Aus dem Tempel von Delphi steigt Dampf und macht "high"

Dem Geologen Jelle de Boer und dem Archäologen John Hale ist der Nachweis von 'berauschendem' Ethylen in den aus dem Tempel bei Athen austretenen Dämpfen gelungen.

Bereits der Historiker Plutarch kannte diese berauschende Wirkung. So hat demnach Pythia (Seherin), ihre Kraft aus süßlich riechenden Dämpfen, die der Erdspalte entwichen, erhalten.


Ethylen wurde in unserer Zivilisation noch bis letztes Jahrhundert als Narkosemittel angewandt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: outland
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Aus, Tempel, Dampf
Quelle: rhein-zeitung.de