23.10.01 11:39 Uhr
 87
 

Aus dem Tempel von Delphi steigt Dampf und macht "high"

Dem Geologen Jelle de Boer und dem Archäologen John Hale ist der Nachweis von 'berauschendem' Ethylen in den aus dem Tempel bei Athen austretenen Dämpfen gelungen.

Bereits der Historiker Plutarch kannte diese berauschende Wirkung. So hat demnach Pythia (Seherin), ihre Kraft aus süßlich riechenden Dämpfen, die der Erdspalte entwichen, erhalten.


Ethylen wurde in unserer Zivilisation noch bis letztes Jahrhundert als Narkosemittel angewandt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: outland
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Aus, Tempel, Dampf
Quelle: rhein-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt
John Grisham: "Trump hat so viele Leichen im Keller, und alle graben danach"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kabarettist Serdar Somuncu tritt für "Die Partei" als Kanzlerkandidat an
KKK-Führer droht schwarze Journalistin während Interview zu "verbrennen"
Herren sind nicht gern allein im Hotelzimmer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?