23.10.01 06:04 Uhr
 34
 

39 Kilogramm Kokain entdeckt: Strelitzien sollten sie verbergen

Doch sehr zur Leidtragenschaft der Dealer wurden sie entdeckt. So wurden in Costa Rica insgesamt sechs Personen sichergestellt, die die Droge unter anderem auf diese raffinierte Art und Weise über die Grenze schaffen wollten.

Die Blumen gelten als Hauptexport aus Costa Rica, während Costa Rica wiederrum als Haupt-Zwischenhandelsland für Drogen aus Latein-America gilt. Die Blumen werden auch als Paradiesvogelblumen bezeichnet.

Außerdem entdeckten die Fahnder Waffen und falsche Pässe bei den Drogenschmugglern.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Intermedi@zone
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Kokain, Kilogramm
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oer-Erkenschwick: Großbrand im Toom-Baumarkt
Mönchengladbach: Prozess - Rentnerin soll Freundin getötet haben
Dülmen: Mann sticht mit Messer auf Mutter und Schwester ein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Regionalliga:Schwere Ausschreitungen beim Spiel Babelsberg gegen Cottbus
Red-Bull-Chef Mateschitz´ Faktencheck-Projekt trifft bei Medien auf Skepsis
Oer-Erkenschwick: Großbrand im Toom-Baumarkt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?