23.10.01 00:53 Uhr
 13
 

Kritik an Bundesregierung: Konjunkturstützende Maßnahmen abgelehnt

Hingegen aller Appelle von führenden Wirtschaftsinstituten den 'konjunkturstützenden Maßnahmen Stellung zu tragen' lehnt die Bundesregierung diese derzeit ab. Eichels Konsolidierungskurs wirkt bremsend auf die Konjunktur des Jahres 2002.

Dies behaupten die Gutachter, die für das Jahr 2002 zwar einen Aufschwung prognostizieren, nicht aber in Hinblick auf die Arbeitslosenquote. Nur eine Vorziehung der Steuerreform von 2003 auf 2002 würde die Steuerzahler um 13,5 Milliarden DM entlasten

Eine Senkung des Leitzins scheint in diesem Kontext sehr wahrscheinlich. 3,5%, so Wirtschaftsforscher sollte der Jahresentstand der Zentralbank betragen. 0,5 Prozent weniger. Die USA stehen aktuell auf 2,5 Prozent (3 % weniger seit Jahresanfang).


WebReporter: Intermedi@zone
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kritik, Bundesregierung, Konjunktur
Quelle: www.ftdlatestnews.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bank gibt verdächtige Geschäfte von Donald Trumps Schwiegersohn bekannt
Modelabel Asos empört mit Verkauf von "Choker": An Hals geschlossener Gürtel
Preise für Zigaretten steigen ab 01. März 2018 erneut



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Münchner Amoklauf: Waffenhändler zu sieben Jahren Haft verurteilt
Bonn: Mann nach Messerstich in den Bauch in Lebensgefahr
Die zweite Flucht - Flüchtlinge kommen aus Skandinavien zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?