22.10.01 23:02 Uhr
 19
 

Wird die USA den Stahl-Import mit höheren Zöllen belegen?

Da zwölf von 33 Stahl-Produzenten der USA durch Billig-Produkte aus dem Ausland empfindliche Schäden davongetragen haben, überlegt nun eine sechs-köpfige Kommission, ob man durch höhere Einfuhrzölle und/oder Importquoten den eigenen Stahl attraktiver macht.

Durch diese 'Handelsschranken' würde der Einkauf in billigen Exportländern wie Brasilien, China, Japan oder Rußland verteuert. Bis zum 19. Dezember wird die Kommission dem Präsidenten entsprechende Vorschläge vorlegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Intermedi@zone
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Import, Stahl
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis
Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel fordert von EU endlich gemeinsame Flüchtlingspolitik
Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?