22.10.01 22:14 Uhr
 126
 

Kinder werden zunehmend dicker - Fernsehen ist schuld

Eine in den Vereinigten Staaten durchgeführte Untersuchung von Kindern im Alter zwischen acht und 15 Jahren belegt, dass es einen direkten Zusammenhang zwischen Fernsehkonsum und Körpergewicht gibt.

Demnach ist die Wahrscheinlichkeit an Fettleibigkeit zu erkranken bei einem täglichen Fernsehkonsum von vier Stunden um 18 % höher als bei Kindern, die Sport treiben.

Schon in der Kindheit wird die Grundlage für Übergewichtigkeit (Krankheiten ausgeschlossen) geschaffen, so ein weiteres Untersuchungsergebnis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: outland
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Fernsehen
Quelle: ww1.meome.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?