22.10.01 22:14 Uhr
 214
 

Zwei Stunden nach demTod: Hunde wiederbelebt

Forschern der University of Pittsburgh gelang es, schon seit zwei Stunden klinisch tote Hunde erfolgreich wiederzubeleben.

Aber diese Prozedur setzte spezielle Vorarbeit voraus: Man mußte kalte Salzlösung durch den Blutkreislauf strömen lassen, um die inneren Organe zu kühlen.

Der dafür verantwortliche Wissenschaftler Peter Safar erläuterte, dass man damit - im Hinblick auf den Menschen - in erster Linie Zeit gewinnen könne, um so lebensgefährliche innere Blutungen zu finden und zu stillen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Cosakid
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Stunde
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trudering: Krippen-Betreuer nehmen Zweijährigen bei Ausflug an die Hundeleine
Schweden: Nach Abstimmung heißt ein neuer Schnellzug "Trainy McTrainface"
Schweiz: Besucherin weigert sich, Gefängnis wieder zu verlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Taifun "Lan" nähert sich der Küste
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?