22.10.01 22:10 Uhr
 25
 

Tagungsthema Nr. 1: Das "Gewaltschutzgesetz"

Im November diesen Jahres soll es den Bundestag passieren: Das Gewaltschutzgesetz, eine Ergänzung des bestehenden Zivilrechts zum Schutze misshandelter Frauen, zur Zeit wird es auf der Tagung 'Häusliche Gewalt' vorgestellt und diskutiert.

In Potsdam stellte das Bundesfrauenministerium, vertreten durch seine Referentin Ruth Niebuehr, das Konzept der 'räumlichen Trennung' in den Vordergrund und in seinen Konsequenzen vor.

So wird es die Möglichkeit geben, eine 'Schutzanordnung' zu erhalten, welche dem 'Gewalttäter' untersagt beliebte Aufenthaltsorte des Opfers aufzusuchen oder mit dem Opfer in telefonischen Kontakt zu treten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DevilsGrandma
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Gewalt, Tagung
Quelle: www.maerkische-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kolumne: Trauen sich die Grünen in Berlin nicht, eine besetzte Schule zu räumen?
Bundestagswahl: Wohnort, Beruf und Gehalt prägen Entscheidung der Wähler
Vor Bundestagswahl: SPD-Chef Schulz warnt vor neuer Flüchtlingskrise



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?