22.10.01 18:09 Uhr
 15
 

Benefizkonzerte brachten 150 Millionen für die Opfer von NY

Am Wochenende haben die beiden Benefizkonzerte in Nashville und Washington 150 Millionen $ eingebracht.

Fast jeder der 50.000 Besucher hatte ein USA-Fähnchen oder ähnliches mitgebracht, was wiedermal beweist, wie groß der Patriotismus in den USA ist.

In der zunächst auf acht Stunden angesetzten Veranstaltung waren zahlreiche Musikstars ganz Amerikas vertreten.
Am Ende waren es zehn Stunden geworden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: thecrete
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Million, Opfer, Benefiz
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Game of Thrones"-Star Lena Headey kritisiert Umgang mit Flüchtlingen
Zahlreiche Künstler appellieren an "Radiohead", Konzert in Israel abzusagen
Shitstorm für Moderation von Honey Keen bei Sonnenklar.TV



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Polizei führt zehn Jahre alten autistischen Jungen in Handschellen ab
Kriminalstatistik: Deutliche Steigerung der Ausländerkriminalität
"FAZ"-Initiative will Bundestagswahlbeteiligung auf 80 Prozent hieven


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?