22.10.01 17:23 Uhr
 44
 

Ungar verhaftet - Mädchenhandel aufgedeckt

Seit 1999 steht ein Ungar im Verdacht mit Mädchenhandel sein Geld zu verdienen. Er habe Mädchen aus Ungarn nach Österreich gelockt und dann zur Prostitution gezwungen.

Mindestens neun Frauen hatte der Mann in seinen Mädchenhandel gehabt. Der Fall wurde aufgedeckt durch Kriminalisten und Beamte der Verkehrsaußenstelle Haid.

Der Ungar war am Freitag gefangen genommen worden und ins Gefangenenhaus des Landesgerichts St. Pölten eingebuchtet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BogiBogner
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Mädchen
Quelle: oesterreich.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa
Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?