22.10.01 17:23 Uhr
 44
 

Ungar verhaftet - Mädchenhandel aufgedeckt

Seit 1999 steht ein Ungar im Verdacht mit Mädchenhandel sein Geld zu verdienen. Er habe Mädchen aus Ungarn nach Österreich gelockt und dann zur Prostitution gezwungen.

Mindestens neun Frauen hatte der Mann in seinen Mädchenhandel gehabt. Der Fall wurde aufgedeckt durch Kriminalisten und Beamte der Verkehrsaußenstelle Haid.

Der Ungar war am Freitag gefangen genommen worden und ins Gefangenenhaus des Landesgerichts St. Pölten eingebuchtet.


WebReporter: BogiBogner
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Haft, Mädchen
Quelle: oesterreich.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Kannibalen-Pärchen verspeiste 30 Menschen
Ozeanien: Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht
Wien: Sechs Flüchtlinge auf zehn Quadratmetern - Syrische Vermieter vor Gericht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Wer sich hier fotografieren lässt gewinnt 1.000 Euro
Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?