22.10.01 16:39 Uhr
 50
 

Zuschauerschwund bei der DEL

Der Deutschen Eishockey Liga (DEL) bleiben die Zuschauer weg. Um wieder atraktive Spiele haben zu können und um die DEL mit zur Zeit 16 Mannschaften halten zu können, muss schnellstmöglichst der Spieltag reformiert werden.

Dieses Statement brachte der Geschäftsführer der Kölner Haie Holger Rathke in einem Interview. Nur dreimal in zehn Spielen, schaffte es zum Beispiel sein Team mehr als 10.000 Zuschauer in die Köln-Arena zu locken.

Auf Grund von Olympia sind die Vereine gezwungen ihre Spiele mindestens an drei Tagen der Wochen abzuhalten, dass heißt Sonntag, Dienstag und Freitag wird immer gespielt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: AliPop
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Zuschauer, DEL
Quelle: www.sportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Eishockey: US-Spieler Sidney Crosby schneidet Gegner mit Schlag Finger ab
Fußball: Hooligans stürmen Rasen und verprügeln Spieler von italienischem Klub
Fußball: Pep Guardiola verbietet Süßigkeiten auf gesamtem Vereinsgelände



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen
Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?