22.10.01 16:01 Uhr
 36
 

Falschgeld unterwegs: Aufgepasst in Falkensee

In Falkensee, einem Städtchen vor den Toren Berlins, warnt nun die örtliche Polizeidienststelle vor falschen DM-Noten.

Da ab 1. Januar 2002 nur noch der Euro offizielles Zahlungsmittel ist, müssen nun auch Geldfälscher rechtzeitig umtauschen und bringen jetzt verstärkt ihre Machwerke unter die Geschäftsleute.

Ebenso wird vor Umtauschtricks gewarnt, es gäbe keine "Umtauschbeauftragten" der ortsansässigen Banken, welche DM im Hausbesuch in Euro wechseln, so der Chef der Wache Falkensee. Opfer hierbei seien vor allem ältere Mitbürger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DevilsGrandma
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Falschgeld
Quelle: www.maerkische-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

LG Heilbronn: Etwa fünf Jahre Haft für Mutter, die Baby umbrachte
Deutscher islamistischer Prediger Sven Lau zu fünfeinhalb Jahren Haft verurteilt
Europäischer Gerichtshof: Auch Ungarn und Slowakei müssen Flüchtlinge aufnehmen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?