22.10.01 16:01 Uhr
 36
 

Falschgeld unterwegs: Aufgepasst in Falkensee

In Falkensee, einem Städtchen vor den Toren Berlins, warnt nun die örtliche Polizeidienststelle vor falschen DM-Noten.

Da ab 1. Januar 2002 nur noch der Euro offizielles Zahlungsmittel ist, müssen nun auch Geldfälscher rechtzeitig umtauschen und bringen jetzt verstärkt ihre Machwerke unter die Geschäftsleute.

Ebenso wird vor Umtauschtricks gewarnt, es gäbe keine "Umtauschbeauftragten" der ortsansässigen Banken, welche DM im Hausbesuch in Euro wechseln, so der Chef der Wache Falkensee. Opfer hierbei seien vor allem ältere Mitbürger.


WebReporter: DevilsGrandma
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Falschgeld
Quelle: www.maerkische-allgemeine.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papua-Neuguinea: Polizei räumt Flüchtlingslager auf Manus
"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln
Österreich: Asylbewerber - "Bin hingegangen, um Mädchen zu vergewaltigen"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papua-Neuguinea: Polizei räumt Flüchtlingslager auf Manus
Nach Jamaika-Aus: Steinmeier empfängt Schulz - Doch große Koalition?
US-Turner-Arzt gesteht siebenfachen sexuellen Missbrauch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?