22.10.01 15:25 Uhr
 25
 

Metabox: Eine Woche zur Rettung

Es müssen innerhalb von einer Woche Investoren gefunden werden, die insgesamt 17 Millionen Mark aufbringen. Andernfalls werde die Metabox AG die Hauptversammlung am 30. Oktober nicht überleben. Dies erklärte der vorläufige Insolvenzverwalter.

Metabox, Hersteller von Settop-Boxen, hatte am 22. Mai ein Insolvenzverfahren gestellt. Die Umsätze brachen innerhalb eines Jahres um 58% ein.

Um die Eröffnung des Insolvenzverfahrens zu verhindern, müssten Investoren ca. 17 Millionen DM investieren. Gespräche mit potentiellen Geldgebern verliefen bisher ohne Ergebnis.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cheatsarena
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Woche, Rettung
Quelle: www.stimme.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vorwahltrick von Handwerkern: 52.000 irreführende Telefonnummern stillgelegt
Virtuelle Realität: Apple kauft deutsche Spezialfirma auf
Nach Brand in Londoner Hochhaus: Verkaufsstopp für Fassadenverkleidung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Benefizspiel Chemnitzer FC gegen Dynamo Dresden wegen Sicherheitsbedenken
Schottland: Neues Unabhängigkeitsreferendum soll erst nach Brexit kommen
Kündigungen bei CNN wegen Fake-News: Donald Trump fühlt sich bestätigt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?