22.10.01 13:31 Uhr
 109
 

Trotz Telekom-Flaute: Handys werden zum Muss

Der aufgrund der Flaute in der Telekommunikationsbranche befürchtete Einbruch beim Handyabsatz findet laut einer Allensbach-Studie nicht statt.

Demnach haben heute 65% aller Deutschen ein Handy, ein Anstieg von 19% gegenüber dem Vorjahr. Auch die Zahl der Menschen, die sich bald mit einem Mobiltelefon ausstatten möchten, ist demnach um 3% gestiegen.

Wichtiger werden bei den Handys nach der Studie die Zusatzfunktionen, wie Spiele, Rechner, Kalender usw.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hellmade
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Handy, Telekom, Flaute
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filmpreis: Französischer Thriller "Elle" bekommt zwei Cesars
WLAN-Anschluss funktioniert nicht: 16-Jähriger randaliert in Wohnung
Statistisches Bundesamt rechnet weiter mit hoher Zuwanderung nach Deutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?