22.10.01 13:03 Uhr
 490
 

Bayern: Wohnhaus schwarz angemalt wegen Streit mit Gemeinde

In Krailingen in Bayern versucht ein Besitzer eines Wohnhauses seit zwei Jahren, bei seiner Gemeinde Recht zu bekommen. Er will das alte Wohnhaus abreißen und ein neues hinstellen.

Doch da hat die Gemeinde etwas dagegen. Sie leistet Gegenwehr, weil in dem Bauantrag für das neue Haus angeblich die Wandhöhen und die Anzahl der Geschosse die erlaubte Grenze überschreiten.

Der Krailinger ist nun verärgert und hat sein altes Haus komplett schwarz angestrichen. Damit es auch von jedem gesehen wird, hat er alle Bäume und Sträucher rund um das Haus weg gemacht. In großen weißen Buchstaben klagt er gegen die Gemeinde.


ANZEIGE  
WebReporter: Minirockgesucht
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Bayern, Bayer, Streit, Gemeinde, Wohnhaus
Quelle: www2.merkur-online.de


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?