22.10.01 11:30 Uhr
 83
 

Rettet die Mammographie Leben?

Die Mammographie rettet keine Leben, sie dient nur der frühzeitigen Erkennung von Brustkrebs.
Eine Studie dänischer Forscher aus dem Jahre 2000 löst die Diskussion um die Mammographie erneut aus.

In einer Neuauflage der Studie berichten die Dänen weiter. Durch die Mammographie ausgelöst, würde es zu 20% mehr Amputationen und agressiven Behandlungsmethoden kommen. Experten sind nicht ihrer Meinung.

Eine bessere Auswertung der Studie würde die Vorteile der Mammographie klar vorbringen, so andere Experten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Siegerland
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Leben
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?