22.10.01 09:11 Uhr
 1.654
 

1953 vom Hof vergrault und jetzt soll er für die Altlasten zahlen

Einem knapp 80-jährigen Bauern aus Leipzig wurde das Konto gesperrt, da er 4000 Mark Zwangsgeld nicht zahlen kann. Der Bauer, dessen Vater die 51 Hektar Land gehörten, soll nun die Entsorgungskosten für die Altlasten bezahlen.

Bei den Altlasten handelt es sich um Kuhställe, die nach der Enteignung (1953) von einer LPG gebaut wurden, doch auch weiterer Unrat, wie Autowracks und Asbest haben sich im Laufe der Jahre dort angesammelt. Die Entsorgung würde 250000 Mark kosten.

Die Stadt Leipzig verlangt nun die Wiederurbarmachung des Geländes, da der 80-jährige das Land von einer Erbgemeinschaft zurückbekommen hat. Hohn bei der Ganzen Sache: 90% des Landes wurden bis 1989 von der Stadt Leipzig genutzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Promillo
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Hof
Quelle: www.lvz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Rechtsextremist fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige