22.10.01 08:52 Uhr
 0
 

DIS korrigiert Umsatzprognose

Der Personal-Dienstleister DIS Deutscher Industrie Service AG konnte nach vorläufigen Berechnungen im 3. Quartal 2001 ein zweistelliges Umsatzwachstum erzielen.

Wie das Unternehmen demnach mitteilte, erhöhten sich die Umsatzerlöse um 11,6 Prozent auf 134,3 Mio. Das Ergebnis vor Steuern im 3. Quartal 2001 wird sich voraussichtlich um 13,6 Prozent auf 14,8 Mio. DM erhöht haben. In den ersten neun Monaten dürfte das Ergebnis mit +32,3 Prozent auf 32,5 Mio. DM deutlich stärker als der Umsatz gewachsen sein.

Der Vorstand revidiert seine bisherige Umsatzprognose für 2001 in Höhe von 538 Mio. DM um die Größenordnung von 6 Prozent auf ca. 505Mio. DM. Dies entspricht dennoch einer Erhöhung von 13 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Das Ergebnis vor Steuern dürfte dementsprechend zwischen 40 Mio. DM und 42 Mio. DM liegen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Umsatz
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Börsenfusion zwischen Frankfurt und London droht zu scheitern
Donald Trump bekommt 110.000 Euro Rente von Schauspielergewerkschaft SAG
München: Stadt muss an eigene Stadtsparkasse Strafzinsen bezahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trumps Pressesprecher war vorher als Osterhase im Weißen Haus verkleidet
Donald Trump behauptet Barack Obama ist Drahtzieher der Proteste gegen ihn
Internet amüsiert sich über merkwürdige Art zu Klatschen bei Nicole Kidman


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?