22.10.01 08:51 Uhr
 2
 

WCM stimmt Pentaplast-Verkauf zu

Die WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-Aktiengesellschaft gab heute bekannt, dass ihre Tochtergesellschaft, die Klöckner Werke AG, Duisburg, den Geschäftsbereich Folien, der in 14 Werken in Europa, USA und Lateinamerika unter der Bezeichnung Klöckner Pentaplast tätig ist, mit Wirkung zum 1. Oktober 2001 an eine Tochtergesellschaft des Finanzinvestors Cinven verkauft hat. Der Kaufpreis beträgt 925 Mio. Euro und wird bei der Klöckner Werke AG steuerfrei vereinnahmt.

Der Verkauf steht unter dem Vorbehalt der Genehmigungen der Wettbewerbsbehörden, des Aufsichtsrats und der Hauptversammlung der Klöckner Werke AG. Die Hauptversammlung der Klöckner Werke AG ist auf den 14. Dezember 2001 terminiert.

WCM, als maßgeblicher Aktionär der Klöckner Werke AG mit über 82 Prozent der Stimmrechte, erklärt bereits heute, dass sie für die Annahme des Vorschlages zum Verkauf der Pentaplast-Aktivitäten stimmen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkauf
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Ärzte warnen vor Trend: Frauen reinigen Vagina mit Gurken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?