22.10.01 08:51 Uhr
 2
 

WCM stimmt Pentaplast-Verkauf zu

Die WCM Beteiligungs- und Grundbesitz-Aktiengesellschaft gab heute bekannt, dass ihre Tochtergesellschaft, die Klöckner Werke AG, Duisburg, den Geschäftsbereich Folien, der in 14 Werken in Europa, USA und Lateinamerika unter der Bezeichnung Klöckner Pentaplast tätig ist, mit Wirkung zum 1. Oktober 2001 an eine Tochtergesellschaft des Finanzinvestors Cinven verkauft hat. Der Kaufpreis beträgt 925 Mio. Euro und wird bei der Klöckner Werke AG steuerfrei vereinnahmt.

Der Verkauf steht unter dem Vorbehalt der Genehmigungen der Wettbewerbsbehörden, des Aufsichtsrats und der Hauptversammlung der Klöckner Werke AG. Die Hauptversammlung der Klöckner Werke AG ist auf den 14. Dezember 2001 terminiert.

WCM, als maßgeblicher Aktionär der Klöckner Werke AG mit über 82 Prozent der Stimmrechte, erklärt bereits heute, dass sie für die Annahme des Vorschlages zum Verkauf der Pentaplast-Aktivitäten stimmen wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Verkauf
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!
Marktforschung: Menschen in Deutschland geben mehr Geld für Schokonikoläuse aus



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Starkoch Jamie Oliver verbrannte sich beim Nackt-Kochen den Penis
"Rock am Ring"-Festival findet wieder am Nürburgring statt
Fußball: Spieler der dritten Liga verprügelt gleich mehrere Gegner auf Feld


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?