21.10.01 19:55 Uhr
 156
 

Alkohol-Trinken nach dem Herzinfarkt: Reinfarktsrisiko sinkt

Hingegen des oftmals ausgesprochenen 'strikten Alkoholverbots' für Herzinfarkt-Patienten ist der Alkohol sogar sehr gut. Ein 'gewisses Quantum', ca. 3 bis 4 'Drinks' pro Tag, führte zu erstaunlichen Ergebnissen in einer Studie mit 450 Patienten.

Vier Jahre wurden sie dazu in ihren Trinkgewohnheiten beobachtet. Das überraschende Ergebnis: Die Arterien werden durch den Alkohol geschützt. Selbst die Patienten die 'an der Spitze tranken' hatten dadurch profitiert.

Natürlich wirkt übermäßiger Alkoholkonsum dann wieder schlechter auf diese Patienten. Ein, zwei oder drei Gläschen Rotwein pro Tag sollten ihren Zweck dabei schon erfüllen. Sie decken damit 8% des Köper-Energie-Bedarfs ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Intermedi@zone
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Alkohol, Herzinfarkt, Trinken
Quelle: www.medical-tribune.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Studie: Immer mehr Väter betreuen ihre kranken Kinder



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
Republikanerin und Transgender Caitlyn Jenner nennt Trump-Erlass "Desaster"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?