21.10.01 19:55 Uhr
 156
 

Alkohol-Trinken nach dem Herzinfarkt: Reinfarktsrisiko sinkt

Hingegen des oftmals ausgesprochenen 'strikten Alkoholverbots' für Herzinfarkt-Patienten ist der Alkohol sogar sehr gut. Ein 'gewisses Quantum', ca. 3 bis 4 'Drinks' pro Tag, führte zu erstaunlichen Ergebnissen in einer Studie mit 450 Patienten.

Vier Jahre wurden sie dazu in ihren Trinkgewohnheiten beobachtet. Das überraschende Ergebnis: Die Arterien werden durch den Alkohol geschützt. Selbst die Patienten die 'an der Spitze tranken' hatten dadurch profitiert.

Natürlich wirkt übermäßiger Alkoholkonsum dann wieder schlechter auf diese Patienten. Ein, zwei oder drei Gläschen Rotwein pro Tag sollten ihren Zweck dabei schon erfüllen. Sie decken damit 8% des Köper-Energie-Bedarfs ab.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Intermedi@zone
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Alkohol, Herzinfarkt, Trinken
Quelle: www.medical-tribune.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wien: Stadtservice überprüft auf Partys Drogen auf Inhaltsstoffe
Pakistan: Mädchen geboren, das Herz außerhalb des Körpers trägt
Kubanische Impfung gegen Lungenkrebs nun auch bald in den USA erhältlich



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Hund Schnauze mit Isolierband zugeklebt - Fünf Jahre Haft für Tierquäler
Gülen-Anhänger in Deutschland:Bundesanwaltschaft prüft wegen türkischer Spionage
Peine: Straßenkrawalle unter Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?