21.10.01 18:51 Uhr
 75
 

Berlin hat gewählt: SPD vorne, CDU abgeschlagen

Erste Hochrechnungen nach den Wahlen in Berlin sprechen schon eine deutliche Sprache: Demzufolge erhält die SPD 30,9% der Wählerstimmen, die CDU lediglich noch 23,9%. Die PDS überrascht mit 21,4%, Grüne und FDP sind stabil 'drin' bei 9,6 bzw. 10 %.

Die SPD konnte sich um 8,6% verbessern, wohingegen die CDU 16,8% verloren hat.
Erheblich verbessern konnte sich auch die FDP, die 1999 nicht einmal die 5%-Hürde nehmen konnte, ein Zuwachs von 7,8%.

Rechnerisch ist jetzt also alles drin. Vor der Wahl hatte die SPD eine Neuauflage der großen Koalition abgelehnt, ohne die FDP hätte man aber rot-rot regieren müssen, so kann jetzt auch 'geampelt' werden.


WebReporter: Nooky
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Berlin, SPD, CDU
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?