21.10.01 13:09 Uhr
 42
 

25 Überfälle in 16 Jahren - Nun wird der Laden geschlossen

In Köln will der Juwelier Harald Büth seinen Juwelierladen schließen. Der Grund: Gestern wurde der Laden wieder überfallen. Bereits 25 mal seit Büth der Laden 1985 übernommen hatte.

Die drei Männer(vermutlich Osteuropäer), die auf 25 bis 30 Jahre geschätzt werden, stürmten das Geschäft und bedrohten die Angestellten. Sie räumten eine Vitrine aus. Ihre Beute: Noble Uhren im Wert von über 100.000 DM.

Wenig später werden drei Männer in einem Audi A3 verhaftet. Ob sie die Täter sind ist noch nicht sicher. Die Beute bleibt verschwunden.


WebReporter: Piaggio
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Laden
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Afghanistan: USA bombardieren Opiumfabriken im Süden des Landes
Essen: Gruppe junger Männer verwüstet Tschibo
"Bill Cosby Show"-Star Earle Hyman im Alter von 91 Jahren verstorben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Gerade mal 50 Interessierte zur ersten Versammlung der "Blauen Wende"
Berliner Integrationsbeauftragter will keine weißen Sheriffs
Angela Merkel gibt bekannt, im Falle von Neuwahlen wieder anzutreten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?