21.10.01 09:46 Uhr
 47
 

Diverse Firmen kürzen oder streichen Weihnachtsgeld

Die Bild hatte in dieser Woche bei Arbeitgebern nachgefragt, ob und in wieweit sie das Weihnachtsgeld der Angestellten und Arbeiter kürzen wollen. Das Ergebnis ist enorm. Viele Firmen nutzen die angeblichen Flauten jedoch aus, um das Geld zu kürzen.

Die Commerzbank wird die Weihnachtsgratifikation auf 1240 Euro kürzen.
Die Deutsche BA gibt hierzu noch keine konkreten Auskünfte, spricht aber von Umsatzeinbußen im 20%-Bereich, womit eine Auszahlung von Sonderzahlungen beinahe unmöglich scheinen.

Die AWO-Berlin ist zu drastischen Maßnahmen übergegangen. Im ambulantem Bereich wird via Vertrag geregelt, dass keine Gratifikation bezahlt wird. In anderen Bereichen wird nachgefragt, ob das Geld später bezahlt werden darf.


WebReporter: Tapsie
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Weihnachtsgeld
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Mitarbeiter sollen Gehalt in Bitcoin ausbezahlt bekommen
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Deutsche Bundesbank: Bleibt der 500-Euro-Schein doch?



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mit Hilfe des US-Geheimdienstes CIA Anschläge in Russland verhindert
New York: Bewaffneter Überfall auf Mann mit digitalem Geldbeutel
Japan: Mitarbeiter sollen Gehalt in Bitcoin ausbezahlt bekommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?