21.10.01 08:56 Uhr
 86
 

Mönche rutschen über Feuerwehrstange zum Gebet

Einen etwas ungewöhnlichen Weg benutzen die Mönche des alten Franziskanerklosters Pupping in Österreich, um in ihren Gebetsraum zu gelangen. Über eine Feuerwehrstange rutschen sie direkt in ihre Kapelle.

Eine andere Möglichkeit die Kapelle zu erreichen, wäre eine Holztreppe aus dem 16. Jahrhundert. Doch das dauert den Mönchen zu lange und wäre außerdem auch nicht ganz ungefährlich.

Geübt hatten die Mönche das 'Stangenrutschen' bei der Feuerwehr im Ort. Und es hat sich gelohnt. In nur zehn Sekunden haben sie den ehemals langen Weg gemeistert.


WebReporter: Oh Shrek
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Feuer, Feuerwehr, Gebet
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Nur fünf Urlaubsländer halten Deutsche für sicher
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gratispornos durch Aufweichen der Netzneutralität wahrscheinlich vor dem Aus
Angela Merkel will sich "mit aller Kraft" für Berliner Terroropfer einsetzen
Fußball: BVBs neuer Trainer träumt nach zwei Siegen bereits von Pokaltitel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?