20.10.01 18:53 Uhr
 367
 

Sexspiele eines Lehrers - für ihn sind es harmlose Spielchen

England - Ein 27-Jähriger wurde zu 18 Monaten Haft verurteilt, weil er 'Sexspiele' mit seinen Schülern trieb. Er selbst findet es nicht als eine Straftat, da keines der Kinder jemals darunter gelitten hätte und es freiwillig war.

Aber nicht alles war freiwillig. Er habe in einem Fall einem Jungen seine Hose runtergezogen und ein Gesicht auf sein Hinterteil gemalt. Zum anderen habe er zwei Jungen in einer Schulfahrt die Schlafanzüge ausgezogen und lies sie durch den Flur rennen.

Die Spiele waren alles Spielchen, wo die Kinder nackt sein mussten wie z.B. bei 'Wedgies', wo die Kinder die anderen nach ihren Unterhosen aussuchen. Die Eltern sind empört und sagen, dass er die Kinder zu seinen Trieben ausgenutzt hat.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: a.d.e.m.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Spiel, Lehrer
Quelle: www.portal.telegraph.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?