20.10.01 18:30 Uhr
 745
 

Nach dem Terror: Jugendliche glauben an mehr Ausländer-Diskriminierung

Infolge der Terroranschläge in den Vereinigten Staaten glauben über 60 Prozent der deutschen Jugendlichen im Alter von 14 bis 19 Jahren daran, dass in Deutschland lebende Ausländer zunehmend unbeliebter werden.

Zugleich führte die Mehrzahl (86 Prozent) der befragten Jugendlichen an, dass sich ihre Einstellung gegenüber Ausländern nicht geändert hätte. Nur acht Prozent gaben an, sie würden Ausländern mit mehr Misstrauen begegnen.

Die Umfrage hatte das Meinungsforschungsinstitut Forsa für die Zeitschrift 'Mädchen' durchgeführt.


WebReporter: atl24
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Terror, Jugend, Jugendliche, Ausländer, Diskriminierung
Quelle: suche.seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Walsrode: Wolf läuft durch die Stadt
Restaurant aus "Breaking Bad" wird in Albuquerque eröffnet
Nach Trump-Aussage: Namibia lädt mit sarkastischem Video in sein "Shithole" ein



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Axtangriff an Schule - Sechs Verletzte
"Shutdown": US-Haushaltssperre in Kraft
Skandal bei Handball-WM: Kroatien-Coach behindert gegnerischen Spieler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?