20.10.01 12:47 Uhr
 44
 

Die Nordallianz in Afghanistan erhält offenbar keine volle Unterstützung

Nach Informationen von Focus hat sich US-Außenminister Colin Powell offenbar gegen eine Zusammenarbeit mit der oppositionellen Nordallianz Afghanistans ausgesprochen.

Er soll gesagt haben: „Wenn die Nordallianz Masar-i-Scharif einnimmt, soll sie dort bleiben. Wir wollen nicht, dass sie nach Kabul kommt.“

Er sprach sich auch gegen eine Zusammenarbeit mit dem afghanischen Exilkönig Zahir Schah aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fumeworld
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Afghanistan, Unterstützung
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: 14-jähriger Junge von Männern mit südländischem Aussehen ausgeraubt
Landgericht Hannover: Attacken auf Polizisten - Familienclan vor Gericht
Sachsen-Anhalt: 26-jährige Frau tötet 14 Monate alten Jungen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: 14-jähriger Junge von Männern mit südländischem Aussehen ausgeraubt
Fußball/ 2. Liga: VfB Stuttgart gewinnt Spitzenspiel
Landgericht Hannover: Attacken auf Polizisten - Familienclan vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?