20.10.01 08:08 Uhr
 1.204
 

Mordprozess Ulrike: Mysteriöses Fax sorgt für Aufregung

Im Mordfall Ulrike erhielt die Staatsanwältin kurz vor Beginn des vierten Prozesstages ein Fax, das für eine Wende in dem Mordprozess sorgen könnte.

In dem Fax schrieb ein Freund des Angeklagten Stefan Jahn (25), dass es womöglich einen Mittäter gibt. Dies habe ihn Jahn erzählt. Die Richterin forderte nach Lesen des Faxes sofort, Ermittlungen in diese Richtung anzustellen.

Schon früher kam der Verdacht auf, da ein Zeuge der einen Mann am Tatort gesehen hatte, dessen Beschreibung nicht auf Jahn passte. Obwohl Jahn beteuerte allein gewesen zu sein, wird das Fax sehr ernst genommen.


WebReporter: crazy-harry
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Aufregung, Mysterium
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Police Academy"-Regisseur Hugh Wilson im Alter von 74 Jahren verstorben
Dresden: "Gruppe Freital" als terroristische Vereinigung eingestuft
Bamberg: Flüchtlinge wollen Forderungen durch Demo untermauern



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet
Einlass nur für Frauen bei kommender K.I.Z.-Tour


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?