20.10.01 06:34 Uhr
 55
 

Aus Angst schlief er in den Bäumen

Hans-Jürgen L war mit einer Trekking-Expedition im Nationalpark Canaima in Venezuela unterwegs, als er plötzlich verschwand. Zu spät wurde dies von den anderen bemerkt.

Hans-Jürgen war alleine auf sich gestellt und schlief aus Angst vor Raubtieren wie Pumas und Jaguaren nachts in den Bäumen. Tagsüber musste er sich vor Schlangen verstecken.

Nach sechs Tagen wurde er endlich gerettet. In dieser Zeit nahm er ausser Regenwasser nichts zu sich. Bei seiner Rettung stammelte er immer wieder nur :'DANKE..DANKE'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spidermm
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Angst, Aus, Baum
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Baden-Württemberg: Kuh flüchtet während Pediküre und legt Zugverkehr lahm
Schwenningen: Mann fährt sich im Kreisverkehr schwindelig, Polizei nimmt Verfolgung auf
Griechenland: Bestatter lassen Leiche liegen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?