20.10.01 03:25 Uhr
 290
 

Wie im Kalten Krieg: Wieder Einführung von Alarmsirenen?

Demnächst will der Deutsche Städtetag mit der Landesregierung über ein neues Warnsystem verhandeln. Grund seien die Ereignisse seit dem 11. September.

Möglich sei es, dass die alten Alarmsirenen, die noch im Kalten Krieg zweimal jährlich getestet wurden, wieder reaktiviert werden.

Pech für die Stadt Wattenscheid: Dort gibt es keine funktionierenden Sirenen mehr.


WebReporter: LE0PARD
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Krieg, Alarm, Einführung
Quelle: www.cityweb.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen
Bundestag: Viele künftige AfD-Abgeordnete wären rechts
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?