19.10.01 19:54 Uhr
 34
 

Streit im Capitol: US-Senat wirft Repräsentantenhaus Panikmache vor

Der Beschluß des Präsidenten des US-Repräsentantenhauses, die Arbeit der Parlamentarier wegen der Milzbrand-Bedrohung vorläufig zu unterbrechen, obwohl der US-Senat im gleichen Gebäude normal weiterarbeitet, spaltet die beiden Kammern des Kongresses.

Einige Senatoren lästern, andere werfen dem House Speaker Dennis Hastert Panikmache vor: Er habe überreagiert und der Nation so ein völlig falsches Signal gesetzt, als er in dem historisch einzigartigen Schritt die Arbeit seiner Kammer suspendierte.

Die Gegenseite schießt zurück: Der Senat sei verantwortungslos, verharmlose er doch die Gesundheitsgefahren. Die 100 Männer und Frauen seien machtgeil, so wie sie sich als Möchtegern-Präsidenten aufspielen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Streit, Panik, Senat, Repräsentantenhaus, Repräsentant
Quelle: www.nypost.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?