19.10.01 18:40 Uhr
 90
 

Taliban wollen Journalisten wegen Spionage hinrichten

Reporter ohne Grenzen haben jetzt eine Unterschriftenaktion gegen die Hinrichtung des französischen Journalisten Michel Peyrrad und seinen Begleitern begonnen. Verhaftet wurde er von den Taliban im Grenzgebiet wegen Spionage.

Zur Erkenntnis der Spionage kamen die Taliban wegen der Ausrüstung von Peyard, die ein Satellitentelefon beinhaltet. Er berichtete schon von vielen Kriegsschauplätzen, wie etwa in Bosnien, Kosovo oder auch vom Persischen Golf.

Michel Peyrard schreibt und berichtet für das Wochenmagazin 'Paris Match'. Mails für die Petition können an asie@resf.org gesendet werden.


WebReporter: grafikwelt
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Taliban, Journalist, Spionage, Spion
Quelle: www.pte.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesanwaltschaft: Zahl der Terrorverfahren steigt deutlich
Russland: Kreml-Kritiker Alexej Nawalny wieder frei
Tschechien: Rechtspopulistischer Milliardär Andrej Babis gewinnt Wahlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien
Postbank-Beschäftigte stimmen für unbefristete Streiks


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?