19.10.01 18:40 Uhr
 90
 

Taliban wollen Journalisten wegen Spionage hinrichten

Reporter ohne Grenzen haben jetzt eine Unterschriftenaktion gegen die Hinrichtung des französischen Journalisten Michel Peyrrad und seinen Begleitern begonnen. Verhaftet wurde er von den Taliban im Grenzgebiet wegen Spionage.

Zur Erkenntnis der Spionage kamen die Taliban wegen der Ausrüstung von Peyard, die ein Satellitentelefon beinhaltet. Er berichtete schon von vielen Kriegsschauplätzen, wie etwa in Bosnien, Kosovo oder auch vom Persischen Golf.

Michel Peyrard schreibt und berichtet für das Wochenmagazin 'Paris Match'. Mails für die Petition können an asie@resf.org gesendet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: grafikwelt
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Taliban, Journalist, Spionage, Spion
Quelle: www.pte.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Frankreich: Front National fordert, Einwandererkinder sollen für Schule zahlen
Donald Trump lässt sich von Leonardo DiCaprio den Klimawandel erklären



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: CSU-Zentrale beschmiert - "Nationalismus ist keine Alternative"
Football Leaks: Fußballstar Karim Benzema bezahlt mehr Steuern als nötig
McDonald´s verlegt Zentrale wegen Steuerermittlungen von Luxemburg nach London


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?