19.10.01 17:57 Uhr
 50
 

Nimda-Virus im "Systems"-Netzwerk

Ein Mitarbeiter der Softwarefirma Openshop hat heute einen Nimda-Virus auf einigen Systems Messe-Rechnern ausfindig gemacht. Die Messe-Leitung hat die betroffenen Rechner sofort vom Netzwerk getrennt.

Nach Aussage von Openshop konnte der Virus dem Netzwerk keinen Schaden zufügen.

Heute war der letzte Tag der Computermesse, die insgesamt 121.000 Besucher zählen konnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DarkDante
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Virus, System, Netzwerk
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte
CIA-Chef sieht Sicherheitsrisiko: Donald Trump will jedoch weiterhin twittern
EU-Kommission: Nervige Cookie-Warnungen sollen wieder weg



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dubai: Sechs Touristen beim Absturz eines Heißluftballons verletzt
Nürnberger Faschingsprinz sitzt wegen Rauschgifthandel in Untersuchungshaft
Australien: Prozess - Mutter lässt drei Kinder absichtlich ertrinken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?