19.10.01 17:57 Uhr
 50
 

Nimda-Virus im "Systems"-Netzwerk

Ein Mitarbeiter der Softwarefirma Openshop hat heute einen Nimda-Virus auf einigen Systems Messe-Rechnern ausfindig gemacht. Die Messe-Leitung hat die betroffenen Rechner sofort vom Netzwerk getrennt.

Nach Aussage von Openshop konnte der Virus dem Netzwerk keinen Schaden zufügen.

Heute war der letzte Tag der Computermesse, die insgesamt 121.000 Besucher zählen konnte.


WebReporter: DarkDante
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Virus, System, Netzwerk
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo bringt Papp-Baukästen heraus, die sich mit Konsole kombinieren lassen
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet
Google-Produkte sorgen für Ausfälle bei WLAN-Netzen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Markteintritt von Lidl startet enttäuschend
Markus Söder möchte in Bayern eigene Grenzpolizei und Asylbehörde einführen
San Francisco: Unbekannte beschießen Pendlerbusse von Apple und Google


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?