19.10.01 17:02 Uhr
 109
 

Pietätslos: Kreditkarte eines WTC-Opfers gestohlen und shoppen gegangen

Vollkommen skrupellos verhielt sich eine 35-jährige Frau in New York:
Der Mann einer befreundeten Familie wurde eines der Opfer bei den Terror-Anschlägen auf das WTC.
Die Frau nutzte ihr Vertrauenverhältnis zur Familie des Opfers schamlos aus.

Als sie die Familie besuchte, um ihnen ihr Beileid auszusprechen stahl sie die Geldbörse des Mannes aus der Wohnung und ging mit dessen Kreditkarte für ca. 10.000 DM einkaufen.

Alles kam heraus, als die Eltern des Opfers die Kreditkartenabrechnung ihres verstorbenen Sohnes durchgingen.
Alle Abbuchungen und Zahlungen waren nach seinem Tod geschehen.


WebReporter: ODY
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Kredit, Kreditkarte
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papua-Neuguinea: Polizei räumt Flüchtlingslager auf Manus
"Fuel Dumping" - Boing 747 lässt 50 Tonnen Kerosin über Rheinland-Pfalz rieseln
Österreich: Asylbewerber - "Bin hingegangen, um Mädchen zu vergewaltigen"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bewährungsstrafe für Therapeut: Handeloh-Prozess um Massenrausch
Papua-Neuguinea: Polizei räumt Flüchtlingslager auf Manus
Nach Jamaika-Aus: Steinmeier empfängt Schulz - Doch große Koalition?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?