19.10.01 15:03 Uhr
 72
 

Raketen gehen bei La Hague zur Flugabwehr in Stellung

Die Umweltschutzorganisation Greenpeace berichtet, dass gestern beobachtet wurde, wie ein Militärkonvoi mit Boden-Luft-Raketen gegen 23:00 Uhr in die Wiederaufbereitungsanlage einfuhr.

Die Abschussrampen sollen vermutlich heute zum Schutz der Anlage in einem Umkreis von 5 Kilometen aufgebaut werden.


Die Anlage, die in den sechziger Jahren gebaut wurde, ist vermutlich noch weniger geschützt als ein Atomkraftwerk. In La Hague lagern etwa 7500 Tonnen abgebrannte Brennelemente, sowie giftige bzw. radioaktive Schlämme und hochgiftiges Plutonium.