19.10.01 14:33 Uhr
 119
 

Sexualverbrecher - Auf Pornosites surfen verboten

Der US-Richter Sam Katz ist einer, der keinen Spaß versteht, wenn es um Sexualstraftäter und Internet geht. Katz geht da rigoros gegen verurteilte Straftäter vor, wenn diese gegen ihre Bewährungsauflagen verstoßen.

Eine der Auflagen ist das Verbot im Internet auf Porno-Angebote zu surfen. Katz konnte mit Hilfe einer speziellen Software solche Verstöße aufdecken und schickte die Verbrecher postwendend in den Knast zurück.

Der Richter aus San Antonio, Texas, erklärt diese Vorgehensweise folgendermaßen: Im Moment werden 70 % aller sexsuell abartigen Kontakte über das Internet hergestellt.


WebReporter: grafikwelt
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Porno
Quelle: www.futurezone.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD
Kalbsleber eingepackt, Obst bezahlt - 208.000 Euro Strafe
Russlands Position in Syrien ist unsicher



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pinneberg: Familienvater wird Polygamie gestattet
Wien: Permanent furzender Flugpassagier veranlasst Notlandung
Jetzt hattest die SPD geschafft,erstmals hinter AFD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?