19.10.01 12:53 Uhr
 2.321
 

Private Internet-Surfer werden sehr häufig Opfer von Hack-Angriffen

Virenspezialist Symantec hat eine Umfrage zu Gefahren durch Viren durchgeführt. Dabei wurden 400 Fragebögen ausgewertet und auf 130 Rechnern wurde die Firewall von Symantec 'Norton Internet Security' installiert und danach die Logfiles ausgewertet.

Dabei kam heraus, dass unabhängig von Provider und Surfgewohnheiten viele Heimanwender Opfer von Hackerangriffen werden. Besonders oft wurden die Programme Subseven, Hackatack und Netbus verwendet.

In der Umfrage waren nur 55% besorgt über mögliche Angriffe und nur 30% befürchteten einen unbefugten Zugriff auf ihre Daten.


WebReporter: DarkDante
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Opfer, Angriff, Hack, Surfer
Quelle: news.zdnet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizei warnt vor dieser Betrüger-WhatsApp
Nintendo bringt Papp-Baukästen heraus, die sich mit Konsole kombinieren lassen
Netzagentur: Internetanschlüsse viel langsamer als von Anbietern behauptet



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Militäroffensive in Nordsyrien hat begonnen
"Ihr seid doch alle Nazis": Fluggast pöbelt und verursacht Zwischenlandung
Russland: Axtangriff an Schule - Sechs Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?