19.10.01 12:49 Uhr
 6
 

Vivacon: Börsengang im vierten Quartal geplant

Die Vivacon AG, ein im Erbbaurecht tätiges Unternehmen aus Köln, strebt noch im vierten Quartal 2001 den Gang an die Börse an. Das IPO ist für Dezember im Amtlichen Handel der Frankfurter Wertpapierbörse geplant.

Das Unternehmen meldete am Mittwoch, dass die angebotenen Aktien ausschließlich aus einer Barkapitalerhöhung stammen. Die Emissionserlöse werden für die weitere Expansion des Unternehmens eingesetzt.

Vivacon erwirbt sanierungsbedürftige Wohnanlagen von der öffentlichen Hand oder von Industrieunternehmen. Nach der Sanierung werden die Wohnungen im Erbbaurecht an die bisherigen Mieter oder Kapitalanleger veräußert, wobei Vivacon Grundstückseigentümer bleibt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Quartal, Börse, Börsengang
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen
Trotz Insolvenz ist Gehalt von Air-Berlin-Chef durch Bankgarantie sicher



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?