19.10.01 12:49 Uhr
 6
 

Vivacon: Börsengang im vierten Quartal geplant

Die Vivacon AG, ein im Erbbaurecht tätiges Unternehmen aus Köln, strebt noch im vierten Quartal 2001 den Gang an die Börse an. Das IPO ist für Dezember im Amtlichen Handel der Frankfurter Wertpapierbörse geplant.

Das Unternehmen meldete am Mittwoch, dass die angebotenen Aktien ausschließlich aus einer Barkapitalerhöhung stammen. Die Emissionserlöse werden für die weitere Expansion des Unternehmens eingesetzt.

Vivacon erwirbt sanierungsbedürftige Wohnanlagen von der öffentlichen Hand oder von Industrieunternehmen. Nach der Sanierung werden die Wohnungen im Erbbaurecht an die bisherigen Mieter oder Kapitalanleger veräußert, wobei Vivacon Grundstückseigentümer bleibt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Quartal, Börse, Börsengang
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
USA: Amazon plant Supermarkt ohne Kassen
Sodastream muss einen Teil seiner Sprudelflaschen zurückrufen