19.10.01 09:12 Uhr
 642
 

Chips bald mit Glasfaser?

Intel erkundet die Möglichkeit die Chips intern über Glasfaserverbindungen zu verdrahten, anstatt Aluminium und Kupfer zu verwenden. Damit wären die Strom- und Überhitzungsprobleme gelöst.

Die Glasfaserleitungen übertragen Lasersignale statt elektrischen Impulsen und daher kommt der reduzierte Stromverbrauch. Ebenfalls will Intel auch im PC intern Glasfaserleitungen verwenden, um gewisse Komponenten zu verbinden.

Die Glasfasertechnik ist aber sehr teuer und technisch schwierig, aber bei einer gelungen Umsetzung könnte man eine Milliarde Transistoren auf einem Chip plazieren und dann wären Taktraten von 10Ghz möglich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hucky8
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Chips, Glasfaser
Quelle: www.newsbyte.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kölner Start-up macht mit Online-Übersetzer Silicon-Valley-Größen Konkurrenz
Chaos Computer Club möchte Lücken bei Software "PC-Wahl" schließen
Facebook testet Snooze-Button: Pause von nervtötenden Freunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?