19.10.01 08:53 Uhr
 92
 

Politiker verschickte Pulverbriefchen - Schnellverfahren und Haft

Ein 54-jähriger Politiker ist in Frankreich in einem Schnellverfahren zu einer Gefängnisstrafe von 3 Monaten verurteilt worden. Er hatte aus Spaß Briefe mit verdächtigem Pulver verschickt und wollte Kollegen ärgern.

Von den 3 Monaten muss er 14 Tage in den Knast. In Frankreich wird ein solches Vergehen seit den Anschlägen in den USA hart bestraft. Strafen bis zu 3 Jahren Haft und 88000 DM Geldstrafe haben die Gesetze hier vorgesehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Politik, Haft, Politiker, Pulver
Quelle: www2.e110.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kassel: Islamverein verboten, Moschee geschlossen
Belgien: Nach London-Attacke - Anschlagversuch in Antwerpen gescheitert
Terroranschlag in London: Täter war Brite



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Martin Schulz-Hype: Immer mehr junge Menschen wollen SPD wählen
Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
Sizilien: Reisebüro entrüstet mit "Mafia-Tour"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?