18.10.01 23:11 Uhr
 135
 

Mann lagerte zwei Tonnen Sylvester-Böller im Haus seiner Mutter

Über zwei Tonnen Sylvester-Böller lagerte ein 53-Jähriger Teppichhändler im Haus seiner pflegebedürftigen Mutter. Nun wurde der Mann zu einer Geldstrafe von 9000 Mark verurteilt, wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz.

Der Mann hatte nach der Millieniums Feier über 1 800 Kilogramm Silvesterknaller, darunter 500 kg China-Böller, Feuertrommeln und Tischfeuerwerk im Haus seiner Mutter untergebracht.

Der Mann wollte die Knaller verkaufen, hatte sich aber verrechnet und so einige Knaller zuviel. Zuerst waren die Böller im Verkaufslager seines Geschäftes gelagert. Als er wieder Platz für die Teppiche brauchte, brachte er die Böller zu seiner Mutter.


WebReporter: vette
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Mutter, Haus, Silvester, Tonne, Böller
Quelle: www2.e110.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Leichter Fall: Einbrecher werden durch Spuren im Schnee verfolgt und geschnappt
"Zombie" in Dauerschleife: Genervter Berliner Nachbar wird zu Internet-Hit
Köln: Bingo-Spiele in Seniorenzentren als illegales Glücksspiel gewertet



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?