18.10.01 22:06 Uhr
 459
 

F1: Launch-Control, Benettons bisherige ist illegal

Die Launch-Control sollte das Starten der Fahrer ein wenig vereinfachen. Bei vielen Teams misslang dies ganz (McLaren blieb öfters mal stehen beim Start). Benetton jedoch scheint eine Regellücke geschickt ausgenutzt zu haben.

Und zwar soll Benettons Launch-Control erkannt haben, wenn die Fahrerampel ausgeht und so die Reaktionszeit eines Menschen umgangen haben. Die Fia stellte dem vorsorglich einen Riegel vor und verbot eine solche Automatik für die kommende Saison.

Wenn dies so wäre, wären die Blitzstarts der beiden Fahrer auf jeden Fall geklärt.

Falls Benetton wirklich diese Automatik nutzte, müssen sie also eine komplett neue Launch-Control entwickeln.


ANZEIGE  
WebReporter: magier47058
Quelle: de.sports.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bezahlte Demo vor TrumpTower? Flashmob fordert John McAfee als Cyberberater
Münchner Flughafen: Syrerin zum 14-mal beim illegalen Einreisen geschnappt
Großbritannien: Erstmals mehr Vinyl-Verkäufe als Musik-Downloads


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?