18.10.01 20:41 Uhr
 83
 

Hollywood: Nach der WTC-Katastrophe ist der Bösewicht absolut "tabu"

Schon vor vielen Jahren sagte Alfred Hitchcock: 'Je besser der Schurke, desto besser der Film'.

Diese Aussage bedeutet sehr viel in Hollywood, aber nach Osama bin Laden gerät die Filmbranche heftig ins wanken.

Filme brauchen Schurken, seien es Dumme oder auch Intelligente jeglicher Gesinnung und Hautfarbe. Hollywood hat nun ein gewaltiges Problem, denn der grösste Schurke der Welt ist nun Feind der USA.

Der Drehbuchautor Stephen Gaghan meinte, wenn man Osama bin Laden als Film-Bösewicht benutzen würde, hieße das ihn nicht ernst zu nehmen.

Alle Schurken Filme der letzten Zeit sind Cartoons, im Gegensatz zu den Live Bildern der Katastrophe.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Hollywood, Katastrophe, Bösewicht
Quelle: www2.tagesspiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Deutsches TV zeigt viele Filme zum 100. Geburtstag von Hollywood-Urgestein Kirk Douglas



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?