19.10.01 00:03 Uhr
 644
 

Mädchen mit Voodoo zur Prostitution gezwungen

In Madrid haben Mädchenhändler eine neue Möglichkeit entdeckt, um die Mädchen zur Prostitution zu zwingen. Sie machen Voodoo-Puppen und versetzen die Kinder damit in Angst und Schrecken.

Die Zuhälter nehmen den Opfern Haare ab und basteln daraus Fetische. Die bekommen die Mädchen erst zurück, wenn sie einige tausend Mark zahlen.

Die Mädchen glauben, keine andere Möglichkeit zu haben als als Prostituierte zu arbeiten um das Geld aufzubringen.
In Madrid wurden jetzt zehn dieser Mädchenhändler verhaftet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sepa
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mädchen, Prostitution
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen
Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?